Berlin-Tourismus 2015: Marke von 30 Millionen Übernachtungen übertroffen
Rund 30,3 Millionen Übernachtungen konnten die Berliner Beherbergungsbetriebe nach Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg im Jahr 2015 verbuchen. Damit wurde erstmalig die Marke von 30 Millionen übertroffen. Innerhalb von 16 Jahren hat sich die Zahl der Übernachtungen mehr als verdreifacht: 1999 hatte sie noch 9,6 Millionen betragen. Im Vergleich zum Vorjahr 2014 ergab sich ein Zuwachs um 5,4 Prozent.
Auch die Zahl der Gäste erreichte mit 12,4 Millionen einen neuen Höchststand. Sie legte gegenüber dem Vorjahr noch einmal um 4,2 Prozent zu.

Für die ausländischen Gäste wurde ein Plus von 7,6 Prozent ermittelt, für Gäste aus dem Inland ein Plus von 2,1 Prozent. Auch im Vorjahresvergleich der Übernachtungen liegen internationale Touristinnen und Touristen vorn (+9,2 Prozent gegenüber +2,5 Prozent bei den Besucherinnen und Besuchern aus Deutschland). Der Anteil der Übernachtungen ausländischer Gäste an allen Übernachtungen erreichte 45,1 Prozent.

Am 31. Juli des Rekordjahres 2015 waren in Berlin 803 geöffnete Beherbergungsstätten mit mindestens zehn Betten und damit mehr als in allen Vorjahren erfasst.

Monats Dezember 2015 reduzierte sich die Zahl saisonbedingt auf 774 mit einem Angebot von zusammen 137 300 Betten (+2,2 Prozent gegenüber Dezember 2014). Die durchschnittliche Auslastung erreichte im Jahresverlauf 60,5 Prozent (Vorjahr 58,3 Prozent) und betrug im Dezember 2015 53,7 Prozent gegenüber 52,6 Prozent im Dezember 2014. Darüber hinaus standen im Juli elf Campingplätze für Urlaubscamping zur Verfü-gung, von denen im Dezember noch sechs geöffnet waren.

Author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *